Seminare zum Thema Familie und Lebensführung

Erst einmal muss man auf die Idee kommen, dass das Thema Familie- und Lebensführung auch als Bildungsurlaub für die ganze Familie möglich ist. Ist doch der Bildungsurlaub per Gesetz als eine bezahlte Freistellung des Arbeitnehmers deklariert, in der dieser an 5 Tagen eine Weiterbildung aufsuchen kann. Jeder denkt da zu erst an sich selber, den Arbeitnehmer. Nicht aber daran, dass auch die ganze Familie davon einen Nutzen haben kann. Die Landesgesetze sprechen von einem Freistellungsanspruch der in der Regel auf Themen der politischen und beruflichen Bildung beschränkt ist. So geschrieben in der Frühzeit des Bildungsurlaubs. Heute liegt das Gewicht auf berufsnahen Angeboten. Seine Familie zu einem Bildungsurlaub mitzunehmen, ist grundsätzlich nicht verboten. Dürfte es doch im Interesse des Arbeitgebers sein, dass die Mehrzeit mit der Familie das Wohlbefinden des Arbeitnehmers und seine Leistungsbereitschaft fördert. Es ist nur darauf zu achten: Es soll kein Erholungsurlaub daraus gemacht werden!

 Familie, Alltag und Beruf

Beruf und Familienleben hängen ganz eng zusammen. Oftmals ist die Verzahnung der existenziellen Erwerbstätigkeit so eng mit der täglichen Familiensituation verknüpft, dass sich zum Beispiel die Arbeitszeiten eines Alleinerziehenden nach den Kindergarten- oder Schulzeiten der Kinder richtet. Zum Glück gibt es Arbeitgeber, die Arbeitnehmer willkommen heißen, die so ein Zeitmanagement leben müssen. Ganz oft sind diese Mitarbeiter dann sogar besser strukturiert und organisiert. Familie, Alltag und Beruf unter einen Hut zu bekommen, ist oftmals schon schwer genug. Wie passt das unter einen Hut? Oft, wenn nicht sogar sehr oft, schleicht sich ganz langsam aber sicher eine spürbar Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Erschöpfung in den Familienalltag ein. Ein leichte bis teilweise schwere Gereiztheit begleitet die Familienoberhäupter und hinterlässt auch bei den Kindern Spuren. Je nachdem wie sich das Paar die Arbeitssituation und das Haupteinkommen aufgeteilt hat, wird es für denjenigen der die hausgemachten Probleme mit auf die Arbeitsstelle bringt zu einer Belastung für das Arbeitsumfeld und auch die eigene Leistungsfähigkeit. Dem Teil, der zu Hause den Familienalltag regelt, geht es damit nicht wesentlich besser. Wo fängt dieser mit der Arbeit an und wo hört er auf? Wie geht er mit seinen Emotionen und bei aufkeimenden Stress, adäquat mit seinen Kindern um? Schafft er den Spagat zwischen Ehe- Berufs- und Familienleben? Was kann man tun, wenn das Gefühl immer größer wird, dass man der Situation nicht mehr Herr wird und einem die Kräfte schwinden und ein Burnout droht? Apropos Burnout. Was ist das eigentlich und wie macht sich der überhaupt bemerkbar? Wenn dann die Familie noch auseinanderbricht und ein Alleinerziehender mit den Kindern überbleibt und mit der Doppelbelastung klar kommen muss. Da sind echte Hilfen und Strategien die im Alltag greifen angesagt. Unser Seminar „Stressprophylaxe in der Praxis“ bietet Hilfen, um die berufliche und private Welt in Balance zu bringen.

Beruf und Konfliktpotential

Je nach Beruf und Berufsumfeld, spielen natürlich die eigene Konstitution und Veranlagung eine wichtige Rolle. Ständige Mehrfachanforderungen, Kommunikationsprobleme, Mängel in der Organisation, Unterforderung, fehlende Pausen und Ausgleich. Bin ich dem einmal erlernten Beruf überhaupt noch gewachsen? Bin ich kommunikativ genug um das meinem Arbeitgeber und meinen Arbeitskollegen gegenüber adäquat zu kommunizieren. Oftmals stellen wir nach einer Reihe von Jahren fest, dass wir zwar eine fundierte und qualifizierte Ausbildung gemacht haben, dennoch die Aufgaben, die der Beruf mit sich bringt, unsere Leistungsfähigkeit übersteigen und wir neue Systeme und Strategien erlernen müssen. Das muss nicht immer eine berufsbedingte Fortbildung sein, um die durch den Fortschritt entstandenen Neuigkeiten zu erlernen. Dazu bleibt die Kommunikation dann auch ganz oft auf der Strecke. Ein Seminar in Form eines Bildungsurlaubes ist hier hilfreich. Das Hören und Empfinden das man nicht allein ist und daß es Leidensgenossen ebenfalls so geht. Mit Hilfe des kompetenten Seminarleiters und den Gruppenarbeiten, werden sie in die Lage versetzt, selbst den stressigsten Situationen mit Gelassenheit zu begegnen.

Bildungsurlaub als Familien Erlebnisse

Vier Elemente bestimmen in der Natur unser Leben, welche sehr gut aufeinander abgestimmt sind. Oftmals vergessen wir im Alltag diese Dinge ausgiebig zu genießen. Wir sind umgeben von Luft zum Amten. Ohne Pflanzen hätten wir keinen Sauerstoff.  Dem Wasser aus dem wir je nach Alter zu 70 bis 95 Prozent bestehen und das auch das Lebenselixier der Natur ist. Und der Erde auf der wir Leben und der Erde die voller Nährstoffe ist und aus der das Leben und Nahrung hervorkommt. Der Wind. Einmal als leises rascheln der Blätter und als säuseln oder über die Wange streichen und das Haar wehen wahr zu nehmen. Diese vier Elemente kann man in der fantastischen Natur Ostfrieslands erleben. Das Weltnaturerbe Wattenmeer zeigt einmal mehr, wie das Wasser mit der Erde umgeht und eine Landschaft entstehen lässt, die seines Gleichen sucht. Der Wind der an manchen Tagen so stark bläßt, dass es einem so vorkommt, dass man keinen Meter weiter vorankommt. Diese Naturgewalt formt ganze Landschaften und die für die ostfriesische Landschaft so typisch schief stehenden Bäume, die Windlooper, entstehen lässt. Ein Bildungsurlaub für die ganze Familie.

weiterlesen