fbpx

Aktuelles

Nicht nur Bundestagswahl…

Am 26. September geht es rund auf dem Gelände des Bildungszentrums. Die Kirchengemeinde weiht ihren neuen Gemeinderaum ein. Mit der ganzen Dorfgemeinschaft gibt es ein buntes Programm für Groß und Klein mit Spiel, Quiz, Essen und Trinken. Das EBZ ist mit einem Infostand vertreten; da geht es um Wildblumen, Bienen und Gemeinwohlökonomie. Dort ist auch der Startpunkt für kleine Führungen über das Gelände.

Swinging Jazz – draußen und umsonst

Der Festtag endet mit einem besonderen Konzert: Das Jörg Seidel Trio, zu dem neben Seidel Joe Dinkelbach am Piano und Gerold Donker am Bass gehören, spielt ab 17 Uhr bekannte und unbekannte Melodien von Nat King Cole bis Udo Jürgens. Der Bremerhavener Sänger und Gittarist Jörg Seidel zählt seit bereits beinahe 30 Jahren zu den herausragenden eruopäischen Vertretern des swingenden Jazz. Mit mehr als 20 CD-Produktionen und zahllosen Auftritten im Rahmen von Festivals und Einzelkonzerten zählt er zu den erfolgreichsten Swingmusikern des deutschsprachigen Raumes. Alle Besucher:innen erwartet ein Konzert voller Swing, Virtuosität und Spielfreude – draußen und umsonst…bei schlechten Wetterverhältnissen drinnen und umsonst.

Das Team vom LebensMittelPunkt sorgt mit Snacks und Cocktails fürs leibliche Wohlergehen.

Und noch ein Hinweis: Schon zwei Tage vorher liest Detlef M. Plaisier beim Kulturfreitag – siehe www.potshausen.de/dorfladen

Ferienschule Potshausen

Seifenblasen schweben über die Wiese. Kleinere Seifenblasen. Aber auch sehr große Seifenblasen. Kinder rennen hinter ihnen her, versuchen, die Seifenblasen zu fangen – und manch einem gelingt es tatsächlich, eine Seifenblase in den Händen zu halten, ohne dass sie zerplatzt. Hin und wieder gibt es Reibereien, wer als Nächstes Seifenblasen machen darf. Doch insgesamt herrscht eine fröhliche, ausgelassene Stimmung; das Lachen und Juchzen der Kinder erfüllt die Luft.

Es ist Mittagspause in der Ferienschule Potshausen.
Bis gerade haben die 18 Mädchen und Jungen in vier Kleingruppen gelernt. Rechnen, Lesen, Schreiben; je nachdem, was dem oder der Einzelnen noch etwas schwer fällt. Die Kinder besuchen die 1. oder 2. Klasse der naheliegenden Grundschulen Holtermoor und Ostrhauderfehn. Viele von ihnen sind auf Empfehlung ihrer KlassenlehrerInnen hier. In der Ferienschule unterrichten mindestens zwei LehrerInnen die vier Kleingruppen. Die meisten von ihnen sind in Pension, aber auch zwei Studentinnen haben die Kinder beim Lernen begleitet.

In der Mittagspause können die Kinder wählen, ob sie lieber toben, Seifenblasen machen, Basteln oder Spiele spielen wollen. Und wenn sie wollen, können sie auch in die Kirche kommen, wo sie es sich gemütlich machen dürfen und ihnen etwas vorgelesen wird. Nach einer Stunde Pause gibt es dann ein leckeres Mittagessen mit noch leckererem Nachtisch im Evangelischen Bildungszentrum. So gut gestärkt geht es dann nochmal für eine kurze Zeit in die Lerngruppen. Und anschließend steht noch jede Menge Freizeit auf dem Programm. Das ganze Dorf Potshausen hat sich etwas einfallen lassen, um den Kindern eine spannende Zeit zu schenken: So durften die Ferienschulkinder z.B. mit dem Feuerwehrauto fahren (samt Blaulicht, Sirene und Helm), auf dem Bauernhof Kälbchen streicheln, im Sportverein Tischtennis spielen, mit dem Ortsverein eine spannende Schatzsuche durchs Dorf machen und mit dem Hausmeister des Bildungszentrums Nisthilfen für Wildbienen bauen. Außerdem gab es einen Tagesausfug in den Tierpark Nordhorn, wo die Kinder Bison- und Kängeruhfell fühlen, sich den Schädel eines Wolfes ansehen und natürlich viele, viele echte Tiere sehen konnten.

Kein Wunder also, dass die allermeisten Kinder beim Morgenkreis einen Sonnenstrahl an die gelbe Sonne legen und dazu sagen: „Ich freue mich auf den Tag in der Ferienschule!“ Und dann singen sie gemeinsam und begeistert das „Kindermutmachlied“ und gehen fröhlich in ihre Lerngruppen…

Die Ferienschule wird 2021 erstmals als gemeinsames Projekt des Evangelischen Bildungszentrums, des Kirchenkreisjugenddienstes und der Kirchengemeinde Potshausen veranstaltet.
Ziel ist es, die Kinder ganzheitlich zu stärken: Indem ohne Druck Lernlücken verkleinert und das soziale Miteinander trainiert werden, indem die Kinder Neues entdecken und später davon erzählen können, indem sie liebevoll betreut werden und sie immer jemanden finden, der Zeit für sie hat und ihnen zuhört, indem sie sich viel bewegen, gut essen, viel lachen und einfach Kind sein dürfen.

Wir danken allen, die unser Projekt finanziell oder ehrenamtlich oder ideell unterstützt haben und hoffen, dass auch 2022 wieder eine Ferienschule in Potshausen stattfinden wird!

Wir haben eine neue Pädagogin im Team

Lena Schönborn (M.A.) hat Geschichte und Soziologie studiert und war im Anschluss als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte der Universität Oldenburg tätig. Sie ist zertifizierte Schreibberaterin und war von 2018 bis 2020 Geschäftsführerin des Philosophischen Fakultätentags. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie im südlichen Ostfriesland und engagiert sich ehrenamtlich im Burgverein Stickhausen.

Seit März 2021 ist Lena Schönborn Pädagogische Mitarbeiterin im Bildungszentrum mit dem Schwerpunkt Geschichte und Kultur Ostfrieslands.

Stadt. Land. Future - In welcher Welt willst du leben?

Gemeinsam mit dem Landkreis Leer – Stabstelle für Ehrenamt (Freiwilligenagentur) und Kreisjugendpflege – hat sich das Ev. Bildungszentrum Ostfriesland-Potshausen (EBZ) für das von Peer-Leader-International e.V. initiierte Projekt „Stadt. Land. Future!“ beworben – mit Erfolg !
Nun sind wir einer von 6 Regionalpartnern in Niedersachsen und suchen junge Mitstreiter*Innen für eine gute Zukunft – global UND lokal!
Ziel des Projektes: Junge Menschen gestalten ein kommunales Wahlprogramm für ihren Ort – und zwar basierend auf den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN, den sogenannten SDGs (sustainable development goals), die bis 2030 weltweit umgesetzt werden sollen. 
Diese Zukunftsideen von Euch sollen über den Wahlkampf in die Politik vor Ort eingebracht werden. Dabei wird nicht für einzelne Parteien oder Listen geworben. Vielmehr soll ein eigenes Programm geschrieben werden, das den Kandidat*innen vorgestellt wird. Und diese können die Ideen später gerne übernehmen . Im Kern geht es also darum, die SDGs zu „regionalisieren“.

Wir suchen ab sofort 15 – 30 Jugendliche und junge Erwachsene aus Stadt bzw. Landkreis Leer, die vielleicht bereits erste Ideen, vor allem aber Gestaltungswillen und Energie haben, sich mit den Nachhaltigkeitszielen auseinanderzusetzen und sie auf ihre Kommune herunter zu brechen.
Die Mitarbeit im Projekt geht erst einmal bis zur Kommunalwahl am 12.09.2021. In dieser Zeit werdet ihr mit Videokonferenzen begleitet, in denen ihr die SDGs kennenlernt und auf lokale Verhältnisse anpasst. Zudem sind Live-Schaltungen zu anderen Regionalpartnern geplant. Euer Zeitaufwand wird dabei echt überschaubar sein (je nach Bedarf eurer Gruppe 6-10 x 90 min.).
Die Koordination vor Ort übernimmt der Ex-Bufdi unserer Bildungsstätte mit Unterstützung der Freiwilligenagentur und Jugendpflege des LK Leer. Peer-Leader-International e.V. liefert Material,
Links zu relevanten Websites, Videos und Vernetzung über die Plattform Slack und stellt die Ergebnisse im Oktober beim Kongress des Kultusministeriums „75 Jahre Niedersachsen“ vor –und DU kannst dabei sein!

Melde dich schnell bei uns, wenn du mitmachen möchtest oder noch Fragen hast –
wir freuen uns auf dich !!!

Ansprechpartner beim EBZ Ostfriesland-Potshausen
Keno Behrends 0172/ 590 73 70 keno.behrens99@web.de

Ansprechpartnerinnen beim Landkreis Leer:
Pia Fischer 0491/ 926-1369 pia.fischer@lkleer.de
Lena Busboom 0491/ 926-4041 lena.busboom@lkleer.de

Von uns bekommst du dann die Einladung mit dem Link zum
Online-Projektstart für alle TN am 01.07.21 um 18:00 Uhr – save the Date!

Neugierig geworden? Weißt du, wo deine Stadt/Gemeinde steht auf dem Weg zu den
17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen??? Schau mal auf‘s SDG-Portal! HIER
Hier kannst du deinen Ort auch mit anderen vergleichen – check it out!

Stadt, Land, Future – Projekt Trailer hier

Der Wildbienenlehrpfad Potshausen Informationen über unsere Wildbienen und wie man ihren Bestand schützt und erweitert

Zur Homepage „Wildbienenlehrpfad“ hier
Zum Flyer hier

Zur Website des ELER hier

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme:
„Leader“
Mit diese Maßnahme wird die Zusammenarbeit und die Initiierung, Organisation und Umsetzung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung in ländlichen Gebieten („LEADER-Region“) unterstützt.

Das Evangelische Bildungszentrum Ostfriesland-Potshausen ist von der Bingo- Umweltstiftung als Projekt des Monats März 2020 ausgezeichnet worden.
zum Zeitungsartikel bitte hier klicken
zum Infoflyer Obstbaum-Fachwart bitte hier klicken
zum Video hier klicken

Zur Homepage: http://www.obstbaum-fachwart.de

Abschluss Obstbaum-Fachwart 2020

Bündnis „Niedersachsen für Europa“ – Wir sind dabei!

„Als Bildungszentrum nahe der Grenze zu den Niederlanden schauen wir mit unseren Teilnehmenden immer wieder über den bundesdeutschen Tellerrand. Ob wir auf die gemeinsame Geschichte der Friesen zurückblicken, geographische und kulturelle Ähnlichkeiten bzw. Unterschiede erkunden oder ob wir über zukünftige Herausforderungen diskutieren – immer wieder spielen grenzübergreifende oder eben auch europäische Themen und die EU-Politik in unseren Seminaren und Bildungsurlauben eine Rolle. Auch wenn wir hier an der Küste eher am Rande Europas liegen, liegt uns Europa also am Herzen! Grund genug, dem Bündnis „Niedersachsen für Europa“ beizutreten und dieses Engagement in vielfältiger Form für unsere Gäste erlebbar zu machen.“

https://nfe.niedersachsen.de/startseite/