Seminare zum Thema Senioren

All articles loaded
No more articles to load

Vergangene Veranstaltungen

Blütezeit statt Ruhestand ist perse schon einmal ein herausfordernder Titel für einen Bildungsurlaub. Die Generation 50 Plus, Silversurfer, oder Best Agers wie sie so schön genannt werden, fühlt sich überhaupt nicht alt oder als Senior. Schon alleine der Begriff Senior lässt einen 60 jährigen erschaudern. Denkt er dabei doch eher an den alten Opa von Nebenan. Das ist ein Senior. Aber ich doch nicht.

Das Arrangement mit dem Alter ist eine Sache, das älter werden eine andere. In den jüngeren Jahren dachte man; Och, ich habe bis zu meinem Rentenalter ja noch ein Menge Zeit und Jahre zur Verfügung. Dann kommt die Arbeits- und Familienzeit und die Jahre fliegen dahin. Ehe man sich versieht ist man in der Generation 50 Plus angekommen.

Hier ist aber doch noch kein Ende. Für den einen oder anderen ist die Arbeitszeit schon beendet und der Ruhestand oder Frühruhestand wird eingeleitet. Endlich ist die Zeit gekommen, wo man nicht mehr muss sondern darf. In einem schlummern noch so viele Interessen, die jetzt in vollen Zügen ausgelebt werden können. Auf diesen Moment musste ich lange warten, denkt man sich.

Lebenslanges lernen für Senioren

Eine Studie von Statista zeigt, dass 90% der Befragten im Alter von 65 bis 85 Jahren vor dem Fernseher sitzen und ihre Zeit absitzen. 67% lesen Zeitung oder Zeitschriften und nur noch 23% lesen ein Buch.

Wie weit können und wollen Erwachsene oder Silversurer sich noch verändern und wie weit sind sie noch lernfähig? Als Ergebnis einer Diskussion um die Sozialisation von Erwachsenen wurde ermittelt, das die intellektuelle Entwicklung im Erwachsenenalter variabler ist als in der Kindheit. Veränderungsprozesse und Lebenserfahrung werden zu Hauptquellen der Entwicklung im fortgeschrittenen Alter. Das Durchschnittsalter von Teilnehmern an Bildungsurlauben, Seminaren und Workshops wird immer höher und die formale Qualifikation der Teilnehmer immer anspruchsvoller. Hat man früh gelernt zu lernen ist die Lernbereitschaft auf Grundlage einer längeren Schulbildung gegeben.

Die Nutzung von Bildungsangeboten ist für diesen Personenkreis fast zu einer Selbstverständlichkeit geworden und eine gern gesehene Beschäftigung in der Seniorenzeit.

Weiterbildung statt Ruhestand

Endlich ist man in der Lage noch die Dinge in Angriff zu nehmen, die bisher nicht möglich waren. Durch das Besuchen von Bildungsurlauben und Seminaren oder Fortbildungen, erhöht sich die Lebensqualität. Man hält sich geistig fit und ist oftmals mit wesentlich jüngeren Menschen in Kontakt und macht durch das Lernen ein Gedächtnistraining. Festgefahrene und veraltete Denkmuster werden aufgebrochen. Leben kommt in die Kopfbude. Das Lernen ist für die Generation 50 Plus nicht immer leicht, wird aber mit jedem Tag immer leichter und erweitert die eigene Perspektive.

Körperliche Aktivitäten, wie lange Spaziergänge oder Sport verlangsamen den Alterungsprozess. Man möchte sich schließlich auch als Best Ager oder als Senior noch so lange fit halten wie es nur geht. In unserem Seminar Blütezeit statt Ruhestand beschäftigen wir uns mit einer kreativen und positiven Vision der reifen, älteren Lebensphase

Glück finden und es behalten

Nicht jeder Mensch ist Glücklich mit seinem zurückliegenden Leben und hat Angst vor der noch vor einem liegenden Zeit. Wird man auch in den kommenden Jahren noch Glücklich und Zufrieden sein können, mit dem was man hat und tut. Ein sicherer Halt wäre gut. Der Glaube an Gott vermittelt mir Sicherheit. Die Beschäftigung mit dem christlichen Glauben stärkt meinen Alltag und gibt mir Mut.

Gesundheit ist auch ein Thema der Generation 50 Plus. Wird man noch Gesund sein und sich ohne Schmerzen und Hilfen bewegen und aktiv sein können? Hoffentlich macht die Demenz einen weiten Bogen um einen und vernebelt einem nicht das Hirn.

Das Stöbern in vergangenen Tagen birgt manchen Schatz, den es eventuell zu heben lohnt. Eine nie in die Tat umgesetzte Idee oder das Ausleben einer Leidenschaft. Wie kann man seine Gesundheit stärken und erhalten? Reisen ist etwas, das man sehr gerne machen möchte, sofern einem die finanziellen Mittel zur Verfügung stehen. Man sucht sich Reiseziele aus die bisher noch nicht bereist wurden. Es entstehen neue Beziehungen und Freundschaften, die man bisher nicht leben konnte.

Das Angebot in Seminaren und Bildungsurlauben für Senioren wird vom Evangelischen Bildungszentrum Potshausen gut abgedeckt. Interessante Referenten sind die Vortragenden in den bis zu fünftätigen Veranstaltungen mit Tiefe, Konzept und Hintergrund.            

  • – Möglichkeiten der konstruktiven Auseinandersetzung mit gesundheitlichen Belastungen
  • – Bewusstwerdung der Vielfalt von Umgangsweisen
  • – Entwürfe der älteren Lebensphase in verschiedenen Kulturen
  • – Selbstcheck
  • – Tägliche Körperkonzentrations-, Dehn- , Vitalisierungs- und Kräftigungsübungen
  • – Quellen von Gesundheit und Lebensfreude reflektieren
  • – Positive Einstellung zu Wandel und Veränderung im Leben
weiterlesen