Wie die Geschichte das Verhältnis zu unserem Körper bestimmt

Seminar-Nr.: 7921 | 21. bis 25. Oktober 2019 | Anmeldung

Leitung: Sören Petershans
Referent: Astrid Dermutz, Fernsehautorin & Dozentin
Kosten: 398,00 €

Details

Von der gesellschaftlichen Wirkmacht von Bildern und Botschaften

Nur wenige akzeptieren ihren Körper und die biologischen Zeichen des Älterwerdens. Das Ja ist durch die abendländische Geschichte und den seit der griechischen Antike immer neu konstruierten „Idealkörper“ erschwert. Wir sind im Alltag von seinen Bildern umstellt. Das erzeugt Komplexe, weckt Bedürfnisse.

Doch, ob Diäten, Fitness, Kosmetik, Pillen, chirurgische Eingriffe, der Kampf gegen die Natur kann nicht gewonnen werden.
Im Gegenteil. Wissenschaftler warnen vor den individuellen und gesellschaftlichen Folgen übersteigerter Selbstoptimierung.
Eine faszinierende Reise von der Ur-Geschichte bis heute, durch die Welt der Bilder und alter bis heute wirkender Botschaften. Ungeahntes gibt es dabei zu entdecken, das ermöglicht die Ursachen unseres heutigen Körperverhältnisses zu erkennen und zu hinterfragen.

Eine Reise, prall gefüllt mit Geschichte und Geschichten, die zu einem selbstbewussteren Körperbewusstsein ermutigen will.